ORKA

ORKA POHL ist Angriffs-Experte.

Er bereitet Menschen auf Angriffe vor.

​Früh machte ​ORKA schmerzhafte Erfahrungen mit Gewalt und Ausgrenzung. 

Als dickstes und unsportlichstes Kind seiner Schule erlebte der wissbegierige Junge Angriffe in seinem sozialen Umfeld. Diese kamen über viele Jahre hinweg überraschend "aus dem Nichts" heraus.

Selbst innerhalb vermeintlich geschützter Räume erlebte er Angriffe. Ein Geschenk, wie er heute sagt. Denn dadurch entwickelte er eine hohe Sensibilität für das Entstehen und die Dynamiken von Angriffen.

ORKA POHL lernte mit Hilfe verschiedener Kampfkünste zunächst körperliche Angriffe zu bewältigen.
Von Kindesbeinen an beschäftigte er sich mit Kampfsport und Selbstverteidigung.

​Als Einsatztrainer der Polizei ​erkannte er später immer neue Zusammenhänge. Prägend waren hierbei insbesondere die Jahre in einer Spezialeinheit, wo er auch Ausbilder war. Dort entdeckte er Lösungen, die in Stresssituationen funktionieren.

Parallel erarbeitete ORKA ​sich ein umfangreiches Wissen über das Sprechen von, vor und mit Menschen.
​In seiner Freizeit spielte er viele Jahre in Theatern und überwand seine Scheu, Gedanken und Gefühle sprechend auszudrücken.

Das Sprechen wurde seine Leidenschaft, seine Passion.

​ORKA bewältigte polizeiliche Einsätze als Mitglied der "TaktKomm-Teams" (Taktische Kommunikation), nahm nebenberuflich Studiengänge an der Freien Journalistenschule Berlin (PR und meinungsbildendes Schreiben) und an der Universität Regensburg (Master of Speech Communication and Rhetoric/Master in Mündlicher Kommunikation und Rhetorik) auf. Er ist Dozent an der ​Fachhochschule für Verwaltung und Dienstleistung in Altenholz für Kommunikation und Rhetorik sowie Mitglied bei Toastmasters International.

Als Pressesprecher einer großen Polizeibehörde bewegt er sich täglich im Spannungsfeld der vielfältigen Interessen der Öffentlichkeit sowie medialer und politischer Akteure.

​Er ist Vater von fünf Kindern zwischen ​neun und 2​7 Jahren und Großvater eines zweijährigen Enkels.

In seiner Freizeit liebt er es, Grenzen zu verschieben - und dort handlungsfähig zu bleiben.
Sei es im Kampf- und Kraftsport, bei Ultra-Läufen, beim Apnoetauchen, Fliegen​ oder Fallschirmspringen.

​ORKA genießt die Freiheiten außerhalb der Komfortzone, weil er weiß, wie man sich darauf vorbereitet.

So wurde er gefragter Spezialist für den Einsatz wirksamer Selbstgespräche​, die er seit frühester Kindheit intensiv ​nutzt.

​ORKA POHL bereitet

  • Kinder,
  • Eltern,
  • Erwachsene und
  • Unternehmen

darauf vor, Angriffe durch Worte, durch körperliche Gewalt oder im medialen und virtuellen Raum zu bewältigen und Resilienz zu entwickeln.​