Richtig wichtig: Zuhören

Es geht in der Sprechverteidigung ja vor allem um das Reden und den Einsatz von Worten. Dabei wird eine Fähigkeit meistens übersehen – oder besser – überhört: das Zuhören.

Damit meine ich gar nicht, das Gesagte bewusst aufzunehmen. Sondern vielmehr eine innere Haltung, die mein Gegenüber wirklich erkennen möchte. Ganz besonders wichtig wird das im Umgang mit unserem Kind! Viel zu oft nämlich – oder vielleicht sogar immer? – lassen wir es nicht in Ruhe aussprechen. Wir „helfen“ beim Finden der richtigen Worte, stellen „Fragen“, die nur eine Antwort zum Ziel haben oder fahren dem kleinen Wesen über den Mund.

Achte heute einmal darauf. Vielleicht stellst du auch fest (wie ich vor gar nicht langer Zeit), dass du gar nicht so ein guter Zuhörer bist, wie du bisher dachtest…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*